Öffnen Sie die Navigation

Eine faire Chance für alle

Mit dem Deutschen Schülerstipendium engagiert sich die Roland Berger Stiftung für mehr Chancengerechtigkeit an unseren Schulen.

Noch immer hängt der Bildungserfolg eines jungen Menschen in Deutschland maßgeblich von den Möglichkeiten in seinem Elternhaus ab, nicht von seiner Begabung.
Diese an sich schon inakzeptable Schieflage hat sich durch die Coronakrise weiter verschärft. Denn es sind vor allem die sozial benachteiligten Familien, die nicht die Möglichkeit haben, ihre Kinder professionell zu unterstützen, wenn der reguläre Unterricht ausfällt. Deshalb tun wir alles, um diese Benachteiligung unserer jungen Talente auszugleichen.

Spendenaktion „Hilfe für kleine Helden“ aus der Ukraine

 

Gemeinsam mit der Zeitungsgruppe Münchner Merkur tz starten wir eine Spendenaktion für ukrainische Kinder an Münchner Grundschulen. Die Mädchen und Jungen haben häufig Schreckliches in ihrer Heimat und auf der Flucht erlebt. Wir möchten, dass die Kinder einen guten Start an ihrer Münchner Schule haben und bitten Sie herzlich um Unterstützung!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mehr
Naturwissenschaftliche Kompetenzen praxisorientiert fördern – Das Naturwissenschaftliche Propädeutikum

Naturwissenschaftliche Fragestellungen fächerübergreifend behandeln, eigenständig experimentieren und wesentliche Techniken wissenschaftlichen Arbeitens praktisch anwenden – das neu eingeführte „Naturwissenschaftliche Propädeutikum“ bietet unseren Stipendiaten der Oberstufe umfassende und vor allem praxisreiche Möglichkeiten, ihre naturwissenschaftlichen Kompetenzen zu erweitern.

Die Förderung naturwissenschaftlicher Kompetenzen unserer Stipendiaten ist von Beginn an ein besonderes Anliegen im Rahmen des Deutschen Schülerstipendium ist. Neu ist, dass wir dank der Unterstützung durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung diese Förderung nun auf eine weitere bedeutende und für unsere Stipendiaten enorm gewinnbringende Ebene heben können: Zum Schuljahr 2021/22 wurde ein „Naturwissenschaftliches Propädeutikum“ eingeführt.

Mehr
Salem, Maja und Tuana sind die Leseprofis 2021

 

Aller guten Dinge sind drei und so haben wir in diesem Jahr gleich drei Leseprofis: Salem, Maja und Tuana! Salem aus Saarbrücken und Maja aus München (ein „Münchner Kindl“) haben das Finale in der Gruppe der Drittklässler für sich entschieden und Tuana aus Hannover ist bei den Viertklässlern die Nummer eins.

Herzlichen Glückwunsch!

Mehr
„Wann, wenn nicht jetzt?“ Die Krise als Chance für Veränderung nutzen

Netzwerktreffen unserer Partnerschulen am 12./13. November

60 Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrerinnen und Lehrer aus unseren Partnerschulen kamen zum jährlichen Netzwerktreffen nach München. Im vergangenen Jahr hatte es ausfallen müssen und auch diese Tagung konnte nur unter sehr engmaschigen Hygienemaßnahmen (2G) stattfinden, denn Corona war leider bereits wieder der alles beherrschende Taktgeber im täglichen Miteinander.

Dennoch: Alle genossen es, sich wieder persönlich zu treffen und austauschen zu können. Und zu berichten gab es genug, denn alle hatten ihre eigene Corona-Chronik im Gepäck: Wie kommt unsere Schule durch die Pandemie? Wie schützen wir bestmöglich unsere Kinder? Wie schützen wir uns selber? Wie kommen wir mit den ständig wechselnden Bedingungen zurecht? Zwei Tage, randvoll mit neuen Erfahrungen, Anregungen und Ideen!

Mehr
Podiumsdiskussion im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg

Demokratie braucht ehrenamtliches Engagement

„Demokratie braucht...“ ist ein Rahmenthema, mit dem die Deutsche Nationalstiftung seit einigen Jahren Stiftungen dazu inspiriert, aus ihrer Perspektive diesen Satz zu komplettieren. Ein willkommener Anlass für uns, im Rahmen unserer jährlichen überregionalen Mentorentagung auf die Bedeutung des Ehrenamts für die Demokratie aufmerksam zu machen. „Demokratie braucht ehrenamtliches Engagement“ stand also als Titel über einer sehr angeregten Diskussionsrunde.

Mehr

Seit 10 Jahren unterstützt die Dietmar Hopp Stiftung das Deutsche Schülerstipendium und ist dabei weit mehr als finanzieller Förderer. Im Gespräch mit unserer Stipendiatin Fiza spricht Stifter Dietmar Hopp u.a. über seine Motivation zur Gründung einer eigenen Stiftung und die Ziele, die er damit verfolgt

Mehr
„Eine Reise in die Vergangenheit oder Zukunft…“

war das Motto unseres Schreibwettbewerbs. Und hier sind die Gewinnner.

Mehr