Öffnen Sie die Navigation

Hygiene für Grundschulkinder

Jeder kennt das: Die Nase läuft, der Husten nervt und vielleicht muss man sogar mit Fieber im Bett liegen. Aber – was hat der Schnupfen eigentlich mit dem Händewaschen zu tun? Und warum ist Hygiene so wichtig, um gesund zu bleiben?
Diesen und noch vielen anderen spannenden Fragen aus der Welt der Mikrobiologie gehen unsere Stipendiaten der Grundschule in den kommenden Wochen auf den Grund. 

 

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. Arne Simon, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin am Universitätsklinikum des Saarlandes, und der Initiative „Hygiene-Tipps für Kids“ hat die Roland Berger Stiftung die Publikation „Hygiene für Grundschulkinder“ veröffentlicht, in der grundlegendes Wissen über Bakterien und Viren sowie zu Infektionen und zum Infektionsschutz grundschulgerecht aufbereitet ist.

Auf Grundlage dieses Heftchens hat die promovierte Biologin Andrea Seidel von „Forschen für Kinder“ eine dreiteilige Webinarreihe für die Grundschulstipendiaten der Stiftung konzipiert, in der die Inhalte der Hygiene-Schule in praktischen Experimenten in regionalen Gruppen erarbeitet werden.

Den Anfang machten die Stipendiaten des Ippen-Stipendiums am vergangenen Samstag. Die Spannung war groß, als die Kinder endlich das zugeschickte Päckchen von der Stiftung öffnen durften, mindestens genauso groß war die Freude über den Inhalt: Alle Stipendiaten wurden mit einem kleinen Arztköfferchen ausgestattet, in dem sie die von Frau Seidel eigenhändig liebevoll verpackten, sorgfältig beschrifteten Tütchen mit den Experimentiermateralien für die Webinare fanden.

Über 100 Köfferchen wurden in der Stiftung gepackt und an die Stipendiaten versendet.

Dann machten sich die Stipendiaten zusammen mit Andrea Seidel auch gleich gemeinsam auf die Spur nach kleinen Lebewesen, die so winzig sind, dass sie sich vor unseren Augen verbergen. Doch wer sind sie, wo leben sie und wie klein sind sie wirklich? Gibt es einen Zweck, den diese Zwerge erfüllen? Gemeinsam fanden die Stipendiaten heraus, wie Wissenschaftler die kleinen Wesen sichtbar machen können und bauten selbst eine Lupe. Außerdem bastelten sie aus Knete und Streichhölzern ein Virusmodell.

Und wie immer, wenn sie mit Andrea Seidel forschen dürfen, haben die Stipendiaten nicht nur jede Menge gelernt, sondern hatten auch noch viel Spaß beim gemeinsamen Experimentieren und „Tüfteln“.

Hygieneerziehung zählt für mich nicht erst seit einem Jahr zu einem festen Bestandteil in meiner Arbeit mit Kindern. Das mag auch daran liegen, dass ich mit den Augen einer Mikrobiologin durchs Leben wandle. Dabei ist mir wichtig, dass die Kinder keine Angst vor möglichen Krankheitserregern entwickeln, sondern verstehen, dass einfachste Mittel, wie Hände waschen, helfen, sich gut zu schützen. So haben wir es förmlich in der eigenen Hand, ob wir Bakterien oder Viren in unseren Körper lassen, oder nicht. Für die wundervolle Möglichkeit, die Stipendiaten der Roland Berger Stiftung durch das spannende Themenfeld der Hygiene zu begleiten und ihr Bewusstsein für Hygiene zu schärfen, bin ich daher sehr dankbar und freue mich über jedes gemeinsame Seminar.

Dr. Andrea Seidel

Das Hygiene-Seminar war richtig toll. Am besten hat uns gefallen, wie wir aus Knete das Coronavirus gebastelt haben.

Destiny und Noah, beide 7 Jahre

Mir hat das Seminar sehr viel Spaß gemacht, weil ich dabei viel über Viren gelernt habe. Ich habe mich wie ein Arzt gefühlt.

Noemie, 7 Jahre

Für die Ippen-Stipendiaten geht es gleich am nächsten Samstag weiter mit dem Thema „Infektionen“, bevor dann im dritten und letzten Teil der Reihe „Hygiene“ auf dem Programm steht. Bis Ende März werden alle Grundschulstipendiaten die Webinarreihe mit Frau Seidel durchlaufen – dann haben sich unsere knapp über 100 Nachwuchsforscher ihr erstes Diplom in Mikrobiologie wahrlich verdient!

Das Heft "Hygiene für Grundschulkinder" zum Download

Heft in Doppelseiten
Heft in Einzelseiten

Wenn Sie Interesse an einer gedruckten Version des Heftchens „Hygiene für Grundschüler“ für Ihre Klasse bzw. Gruppe haben, wenden Sie sich bitte per Mail an:


Barbara Kachelmann
Projektleiterin Else Kröner Fellowship im Deutschen Schülerstipendium

Roland Berger Stiftung
Lehrer-Wirth-Str. 4, 81829 München

Telefon 0151 180 450 65
barbara.kachelmann@rolandbergerstiftung.org

zurück zur Startseite