Öffnen Sie die Navigation

Eine faire Chance für alle

Mit dem Deutschen Schülerstipendium engagiert sich die Roland Berger Stiftung für mehr Chancengerechtigkeit an unseren Schulen. 

Noch immer hängt der Bildungserfolg eines jungen Menschen in Deutschland maßgeblich von den Möglichkeiten in seinem Elternhaus ab, nicht von seiner Begabung. Gemeinsam wollen wir das ändern!

Mit dem Deutschen Schülerstipendium hat die Roland Berger Stiftung eine Förderung entwickelt, die sich gezielt an begabte Kinder und Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen richtet. Sie soll ihnen die Bildungschancen eröffnen, die ihnen die Elternhäuser aus den verschiedensten Gründen nicht eröffnen können. 

Unser Stipendium fördert Kinder und Jugendliche, die begabt, lernwillig, zielstrebig und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Diese Begabungen zu fördern und ihnen einen talentgerechten Schulabschluss und ein Studium zu ermöglichen, ist unser Ziel. Die Roland Berger Stipendiaten und Stipendiatinnen sollen als Erwachsene ein persönlich und beruflich erfülltes und erfolgreiches Leben führen können.

Im Deutschen Schülerstipendium wirken die Stiftung, unsere Mitarbeiter, die Eltern, unsere Mentoren und die Lehrer unserer Partnerschulen zusammen: Sie alle bilden eine Fördergemeinschaft. Sie gehören unterschiedlichen Generationen an und bringen vielfältige Erfahrungen und Erwartungen mit. Uns alle verbindet eine Vision: Die bestmögliche Entfaltung der jungen Talente. Jeder Einzelne trägt Verantwortung für den Erfolg der uns anvertrauten jungen Menschen.

Derzeit werden bundesweit rund 700 Stipendiaten unterstützt. Mehr als 400 junge Männer und Frauen sind der Stiftung als Alumni verbunden.

Wir gehen von einem Bildungsbegriff aus, der die ganze Persönlichkeit in den Blick nimmt und zum Ziel hat, begabten jungen Menschen den Stellenwert in unserer Gesellschaft zu verschaffen, der ihnen aufgrund ihrer Talente gebührt.

Prof. Dr. h.c. Roland Berger, Stifter

Die Roland Berger Stiftung

ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in München. Sie wurde 2008 von Prof. Dr. h.c. Roland Berger gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Millionen Euro aus dem persönlichen Vermögen des Stifters dotiert.

Wie finanziert sich die Stiftung?

  • Die Stiftung verfügt über ein Stiftungskapital in Höhe von 50 Mio. Euro aus dem privaten Vermögen des Stifters.

  • Durch Kapitalrücklagen ist das Stiftungsvermögen seit der Stiftungsgründung im Jahr 2008 auf über 60 Mio. Euro angewachsen.

  • Die Programme der Roland Berger Stiftung finanzieren sich aktuell hälftig aus Erträgen des Stiftungskapitals und aus Spenden.

Wie ist das Stiftungskapital angelegt?

  • Das Stiftungskapital ist ertragbringend im Rahmen der Gemeinnützigkeitsvorschriften angelegt und wird professionell von sorgfältig ausgewählten Vermögensverwaltern gemanaged.

  • Alle Anlagen der Roland Berger Stiftung entsprechen den gängigen Kriterien der Nachhaltigkeit sowie sozialen und ethischen Standards. Entsprechende Nachhaltigkeitsfilter anerkannter Ratingagenturen werden eingesetzt.

  • Die Roland Berger Stiftung investiert insbesondere nicht in Branchen und Unternehmen, die mit Kinderarbeit und mit Rüstungs-, Pornographie-, Tabak-, Glücksspiel- oder der Alkoholproduktion in Verbindung gebracht werden.

Satzung

Satzung der Roland Berger Stiftung

Jahresabschlüsse

Jahresabschluss 2019
Jahresabschluss 2018
Jahresabschluss 2017