„Tun Sie das, was Ihnen besonders am Herzen liegt“ – der Rat von Roland Berger auf die Frage, wie man sich bei der Studien und Berufswahl orientieren soll.


 

 

Zwölf besonders erfolgreiche Absolventen des Deutschen Schülerstipendiums wurden nach München eingeladen, um mit dem Stifter Roland Berger zu diskutieren.


 

 

Typisch für die Stipendiaten: Sie haben ganz unterschiedliche Studiengänge gewählt. Das ist das Ziel der Stiftung: Den Schülern möglichst viele Perspektiven zu eröffnen und sie ihre individuellen Talente entdecken lassen.


 

 

Kunst für den Stifter: Ein Stipendiat bedankt sich mit einem eindrucksvollen Portrait von Roland Berger, das der Schüler selbst gemalt hat.


 

 

Jetzt steht für die Stipendiaten der Übergang vom Schülerstipendium ins AlumniNetzwerk an. Dort sind inzwischen 330 Alumni aktiv. 


 

 

Einige der Stipendiaten haben sich für ein anspruchsvolles duales Studium entschieden und bereits Plätze bei renommierten Firmen wie BMW oder Continental gesichert.