Traumziel Medizin: Else Kröner Fellowship gestartet

Arzt oder Ärztin werden – für viele begabte Schülerinnen und Schüler ein Traum. Die Hürden auf dem Weg dorthin sind hoch. Vor allem für „First Academics“, junge Menschen, die als Erste in ihrer Familie studieren und aus verschiedensten Gründen schwierige Startbedingungen in Schule und Ausbildung zu bewältigen haben. 

15 Kandidatinnen und Kandidaten wird die jetzt gestartete Else Kröner Fellowship dabei unterstützen, ihren Traum von der Medizin wahr zu machen. Ihre Eignung haben die jungen Frauen und Männer in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren bereits bewiesen. Im Rahmen des Deutschen Schülerstipendiums erhalten sie ab sofort eine Förderung, die ihnen schon vor dem Abitur Einblicke ins akademisch-klinische Umfeld ermöglicht. weiter

News

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus allen Stiftungsbereichen: Informieren Sie sich über Aktuelles aus dem Deutschen Schülerstipendium und unserem Flüchtlingsprogramm und lesen Sie über aktuelle Projekte unserer bisherigen Preisträger. Als Pressevertreter nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Dazu können Sie uns hier direkt kontaktieren. 

alle News

21.02.2020 Schülerstipendium
Was macht eigentlich ein Klimacoach?

Unser Dresdner Stipendiat Jonny Ehrlich weiß die Antwort. Hier erklärt er, warum er sich ehrenamtlich engagiert.

13.01.2020 Schülerstipendium
Dürer-Gymnasium: Die ganze Klasse boxt!

Seit Oktober vergangenen Jahres trainieren alle 19 Mädchen und Buben der Klasse 5 b im Boxclub des 1. FC Nürnberg.

09.01.2020 Schülerstipendium
Dürer-Gymnasium: Bewerbungsfrist für 2020/21 läuft

Im Schuljahr 2020/2021 wird eine neue Profilklasse in der fünften Jahrgangsstufe eingerichtet, Bewerbungsschluss hierfür ist der 28. Februar 2020.


Ein Modell, das Schule macht

Mit dem Deutschen Schülerstipendium fördert die Roland Berger Stiftung inzwischen 700 Schülerinnen und Schüler bundesweit. Seit 2017 wird das Stipendium ausschließlich an Partnerschulen vergeben, knapp 50 Partnerschulen in ganz Deutschland konnte die Stiftung bereits für ihr Förderprogramm begeistern. Der Vorteil des Partnerschulmodells liegt in der engen Zusammenarbeit mit den Lehrkräften. Die Projektleiter können sich regelmäßig mit ihnen über die jeweiligen Bedürfnisse der Stipendiaten austauschen und erhalten Rückmeldungen über die Wirksamkeit der Förderung im Unterricht.

Hier erfahren Sie mehr über das Partnerschulmodell und die Schulstandorte.