"Ihr seid unsere Zukunft" : Verleger Dirk Ippen begrüßt Stipendiaten

26. Juni 2019: Bei einer sonnenverwöhnten Aufnahmefeier mit 42 Stipendiatinnen und Stipendiaten, Lehrern, Eltern, örtlicher Prominenz und Mitarbeitern der Ippen-Stiftung und der Roland Berger Stiftung ist das Grundschüler-Stipendium des Verlegers Dr. Dirk Ippen offiziell gestartet. "Sie sehen heute einen glücklichen Dirk Ippen", sagte der Stifter dem Publikum und betonte, dass alle Partnerschulen "an Orten stehen, die Stationen meines Lebens sind und die mir deshalb viel bedeuten". Die Erst- und Zweitklässler aus den Partnerschulen in Hamm, Soest, Meinerzhagen, Lüdenscheid, Kassel, Uelzen und Offenbach werden nun für die Dauer der Grundschule ein individuelles Förderprogramm erhalten, das die Roland Berger Stiftung im Rahmen des Deutschen Schülerstipendiums durchführt.

"Ihr seid unsere Zukunft", rief Dirk Ippen den aufgeregten, aber souverän auf der Bühne agierenden Kindern zu. Die Schüler hatten sich in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren bewiesen, sie waren ihren Lehrerinnen und Lehrern als begabt und lernbereit aufgefallen und der Ippen-Stiftung und der Roland Berger Stiftung vorgeschlagen worden. Dirk Ippen: "Ich sehe mit Freude und Spannung, dass viele der 42 Jungen und Mädchen mit ihren Eltern aus fernen Ländern nach Deutschland gekommen sind." Das sei eine große Chance, denn "tolle Dinge entstehen nicht aus einem Einheitsbrei, sondern aus der Vielfalt und dem Wunsch, zusammen etwas für die Gesellschaft zu schaffen."

Regina Pötke, Vorstand der Roland Berger Stiftung, begrüßte die Gäste ebenfalls herzlich und betonte, wie wichtig die Grundschule für unsere Gesellschaft ist. "Die Lehrerinnen und Lehrer in den ersten vier Jahrgangsstufen leisten Ungeheures, denn die Schülerschaft ist heute viel heterogener und damit herausfordernder als früher. Grundschule ist die Basis für alles, hier werden die Grundlagen für den weiteren Bildungsweg unserer Kinder gelegt."

News

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus allen Stiftungsbereichen: Informieren Sie sich über Aktuelles aus dem Deutschen Schülerstipendium und unserem Flüchtlingsprogramm und lesen Sie über aktuelle Projekte unserer bisherigen Preisträger. Als Pressevertreter nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Dazu können Sie uns hier direkt kontaktieren. 

alle News

17.05.2019 Schülerstipendium
Von Flügeln beflügelt

Bei einem Besuch der Manufaktur Steingraeber in Bayreuth konnten klavierspielende Stipendiatinnen und Stipendiaten erproben, welche klanglichen Möglichkeiten ein moderner Konzertflügel bietet.

13.05.2019 Schülerstipendium
Im Gespräch mit Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo tauschte sich mit Vertretern der Roland Berger Stiftung über das Deutsche Schülerstipendium aus. Das Stipendium unterstützt begabte Kinder mit schwierigen Startbedingungen.

17.04.2019 Schülerstipendium
Europa vor der Wahl – Politik trifft auf Stipendiaten

Am 26. Mai finden in Deutschland Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Über Brüssel wird in den Medien zwar regelmäßig berichtet, auch vom Streit über den Euro hat jeder schon einmal gehört. Aber wer kennt sich wirklich aus?


Ein Modell, das Schule macht

Mit dem Deutschen Schülerstipendium fördert die Roland Berger Stiftung inzwischen 700 Schülerinnen und Schüler bundesweit. Seit 2017 wird das Stipendium ausschließlich an Partnerschulen vergeben, knapp 50 Partnerschulen in ganz Deutschland konnte die Stiftung bereits für ihr Förderprogramm begeistern. Der Vorteil des Partnerschulmodells liegt in der engen Zusammenarbeit mit den Lehrkräften. Die Projektleiter können sich regelmäßig mit ihnen über die jeweiligen Bedürfnisse der Stipendiaten austauschen und erhalten Rückmeldungen über die Wirksamkeit der Förderung im Unterricht.

Hier erfahren Sie mehr über das Partnerschulmodell und die Schulstandorte.


Im Zeichen der Menschenwürde

2017 wurde der Roland Berger Preis für Menschenwürde bereits zum siebten Mal verliehen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat die Stiftung mit dem Preis insgesamt 17 Personen und Organisationen aus allen Teilen der Welt ausgezeichnet, darunter u.a. die Frauenrechtlerin Ann-Marie Caulker aus Sierra Leone (siehe Foto). Sie alle verbindet ihr unermüdlicher und erfolgreicher Einsatz für den Schutz der Menschenwürde und der Menschenrechte.

Wollen Sie mehr über den Roland Berger Preis für Menschenwürde und über die bisherigen Preisträger erfahren? Dann lesen Sie hier weiter!