Preisträger 2019 im Einsatz für Demokratie in Europa

Für ihr vorbildliches Engagement für die Demokratie in Europa werden in diesem Jahr mit dem Roland Berger Preis für Menschenwürde ausgezeichnet:

  • das Büro des Bürgerrechtsbeauftragten der Republik Polen und dessen Leiter Dr. Adam Bodnar, 
  • das Programm Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage von Aktion Courage e.V. sowie 
  • die Organisation #ichbinhier e.V.

Zum achten Mal werden Organisationen und Persönlichkeiten geehrt, die sich mutig und entschlossen für Menschenwürde einsetzen. Die besorgniserregenden gesellschaftlichen Entwicklungen haben die Stiftung dazu bewogen, die diesjährige Preisverleihung unter das Thema „Demokratie in Europa in Gefahr?!“ zu stellen. Die drei Preisträger werden am 21. Oktober 2019 im Jüdischen Museum ausgezeichnet. Die Festrede hält der Präsident des Deutschen Bundestages Dr. Wolfgang Schäuble. 

Further information in english

News

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus allen Stiftungsbereichen: Informieren Sie sich über Aktuelles aus dem Deutschen Schülerstipendium und unserem Flüchtlingsprogramm und lesen Sie über aktuelle Projekte unserer bisherigen Preisträger. Als Pressevertreter nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Dazu können Sie uns hier direkt kontaktieren. 

alle News

14.08.2019 Schülerstipendium
„Warum tun Sie das?“ Befragung zum Mentorat

Was denken unsere Mentorinnen und Mentoren über das Thema Bildung und Gerechtigkeit? Was motiviert sie in ihrem Tun? Diese und andere Fragen beantwortet eine aktuelle wissenschaftliche Studie der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt.

17.06.2019 Schülerstipendium
Pizza, Pasta & Cultura:

Ein Erfahrungsbericht aus Bologna: 15 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Roland Berger Stiftung besuchen die italienische „Schwester“-Stiftung - die Fondazione Roland Berger.

17.05.2019 Schülerstipendium
Von Flügeln beflügelt

Bei einem Besuch der Manufaktur Steingraeber in Bayreuth konnten klavierspielende Stipendiatinnen und Stipendiaten erproben, welche klanglichen Möglichkeiten ein moderner Konzertflügel bietet.


Ein Modell, das Schule macht

Mit dem Deutschen Schülerstipendium fördert die Roland Berger Stiftung inzwischen 700 Schülerinnen und Schüler bundesweit. Seit 2017 wird das Stipendium ausschließlich an Partnerschulen vergeben, knapp 50 Partnerschulen in ganz Deutschland konnte die Stiftung bereits für ihr Förderprogramm begeistern. Der Vorteil des Partnerschulmodells liegt in der engen Zusammenarbeit mit den Lehrkräften. Die Projektleiter können sich regelmäßig mit ihnen über die jeweiligen Bedürfnisse der Stipendiaten austauschen und erhalten Rückmeldungen über die Wirksamkeit der Förderung im Unterricht.

Hier erfahren Sie mehr über das Partnerschulmodell und die Schulstandorte.


Im Zeichen der Menschenwürde

2017 wurde der Roland Berger Preis für Menschenwürde bereits zum siebten Mal verliehen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat die Stiftung mit dem Preis insgesamt 17 Personen und Organisationen aus allen Teilen der Welt ausgezeichnet, darunter u.a. die Frauenrechtlerin Ann-Marie Caulker aus Sierra Leone (siehe Foto). Sie alle verbindet ihr unermüdlicher und erfolgreicher Einsatz für den Schutz der Menschenwürde und der Menschenrechte.

Wollen Sie mehr über den Roland Berger Preis für Menschenwürde und über die bisherigen Preisträger erfahren? Dann lesen Sie hier weiter!