Flüchtlingsprogramm

Junge Flüchtlinge beziehen ihr neues Zuhause


Endlich ist es soweit: Am 6. Februar 2017 sind neun unbegleitete Minderjährige in ihr neues Zuhause an der Frankfurter Straße in Kassel eingezogen. Die Roland Berger Stiftung betreibt die vollbetreute Wohngruppe. Möglich wurde die neue Einrichtung durch die Unterstützung der Ippen-Stiftung, die das moderne Haus gebaut hat. Die Jungen stammen aus Afghanistan, Somalia und Eritrea. Im neuen Haus erwartet sie ein breites Bildungsprogramm mit intensiver Deutschförderung und interessanten Seminaren. Das Betreuerteam hat den Einzug der Jugendlichen seit Wochen vorbereitet und freut sich, die Jungs nun in der Einrichtung willkommen zu heißen.